Herzlich Willkommen
bei Schnierle

Schnierle Lösungen – clever und kundenorientiert

Die Hermann Schnierle GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Sitz- und Fahrzeugbodensystemen für den Sonderfahrzeugbereich. Darüber hinaus ist Schnierle Hersteller von Personen- und Rollstuhlrückhaltesystemen.

Seit der Gründung 1966 hat sich das Unternehmen vom handwerklichen Sattlerbetrieb zu einem international tätigen Gesamtlösungsanbieter im Bereich Personenbeförderung entwickelt. Abgerundet werden die Serviceleistungen durch die hauseigene, akkreditierte Zugversuch-Testanlage und Komponentenprüfmaschine. Im Bereich der Sitztechnologie gehört Schnierle heute zu den Leadern im internationalen Markt. Die Hermann Schnierle GmbH ist zudem Inhaber von Marken- und Patentrechten.

250 Mitarbeiter

4 Standorte
Produktion/Lager 25.000 m²

ISO 9001:2015

Unsere Werte

Die Hermann Schnierle GmbH ist ein familiengeführtes Industrieunternehmen. Die Geschicke des Unternehmens werden bereits in 3. Generation fortgeführt.
Die Hermann Schnierle GmbH ist ein familiengeführtes Industrieunternehmen. Die Geschicke des Unternehmens werden bereits in
3. Generation fortgeführt.

Schnierle steht für ein hohes Maß an:

Sicherheit 

Safety First – nach diesem Prinzip werden für Ihre Sicherheit alle Produkte auf Herz und Nieren geprüft bevor sie in den Markt gelangen.

Innovation 

Immer ein Ohr am Markt und am Kunden lässt Schnierle Trends und Tendenzen frühzeitig erkennen und ermöglicht den entsprechenden Wettbewerbsvorteil.

Qualität

Jahrzehntelange Erfahrungen und umfangreiche Fachkenntnisse gepaart mit zertifizierten Produktionsprozessen bürgen für den hohen Schnierle Qualitätsstandard.

Unsere Kompetenzen

Entwicklung

Die Anforderungen unserer Kunden sind uns wichtig.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Realisierung Ihrer individuellen Projektideen im Bereich der Sitzentwicklung von der Mittel- bis Großserie.

Testzentrum

Unsere Systeme sind gemäß den Europäischen Richtlinien ECE R-14 und ECE R-16 getestet.

Das bedeutet, dass unsere Sitz-, Fuß- und Einbausysteme zueinander kompatibel und TÜV-getestet sind.

Auf Anfrage ist eine Vermietung unserer statischen Zugversuchsanlage möglich.

Näherei/Sattlerei

Auf unsere Wurzeln im Sattler-Handwerk sind wir besonders stolz. Bis heute polstern wir unsere Sitze und nähen die notwendigen Bezüge selbst.

Dies ermöglicht uns, Ihnen eine Vielzahl an Bezugsvariationen sowie individuelle Stickungen und Prägungen anzubieten.

Produkt-Trainings

Um unseren Fachpartnern das beste Produkt-Knowhow bieten zu können, führen wir spezielle Produkt-schulungen für alle Schnierle-Produkte durch.

Die Schulungen können bei uns im Haus oder bei Ihnen vor Ort stattfinden.

Vom Handwerksbetrieb zum Industrieunternehmen

1966

Hermann Schnierle 1966

In einer gemieteten LKW-Garage in Augsburg fand alles seinen Anfang. In den Sechzigerjahren, zunächst noch finanziell unterstützt vom Vater, profitierte Hermann Schnierle von den stationierten US-Soldaten in Augsburg, die zur damaligen Zeit sehr viel Geld in ihre Autos investierten. Die Polsterei und Sattlerei sollte schon bald florieren.

1977

Der noch junge Handwerksbetrieb ist innerhalb weniger Jahre deutlich gewachsen. Auch die zwischenzeitliche Spezialisierung des Unternehmens auf die Sitzausstattung von Omnibussen machte einen Umzug in größere Räumlichkeiten in Königsbrunn erforderlich. Gleichzeitig gründete Hermann Schnierle 1977 die Hermann Schnierle GmbH und bestellte Rainer Höfele zum Geschäftsführer, der zu diesem Zeitpunkt schon eng in die Geschäftsentwicklung involviert war.

1980

Der Aufwärtstrend ging ungebrochen weiter. Bereits 1980 erweitert Schnierle die Produktion um den Bereich der Wohnmobilsitzfertigung. Damals ahnte noch niemand, dass der Wohnmobilmarkt 40 Jahre später aufgrund einer weltweiten Viruspandemie eine völlig neue Reise- und Freizeitkultur für die Menschen bedeuten sollte.

1990

Schnierle Sitzsysteme 1977

Der Weg zur industriellen Fertigung war geebnet und fand einen weiteren Höhepunkt in der Erweiterung der Herstellung von Sitzen für Kleinbusse und Reisebussitze mit integriertem 3-Punkt-Gurt.

1991

Über uns Schnierle 1990

Damit verbunden war der Bedarf an größeren Verwaltungs-, Produktions- und Lagerflächen, der 1991 den Umzug an den heutigen Hauptsitz in Gersthofen bewirkte.

1992

Kurze Zeit später wurde Martin Schnierle zum Geschäftsführer bestellt, der auch als weiterer Gesellschafter die strategische Ausrichtung des Unternehmens mitlenkte und für die zukünftige Erfolgsgeschichte den Grundstein legte.

1995

Mit zunehmender Internationalisierung der Märkte legte man das Hauptaugenmerk verstärkt auf die Qualität von Management- und Produktionsprozessen, die 1995 in der ersten ISO-Zertifizierung mündeten.

2003

Schnierle Testzentrum

Ferner investierte Martin Schnierle in den Aufbau einer eigenen Zugversuch-Testanlage, die bei den namhaften europäischen Prüfinstituten wie TÜV Rheinland (TÜV Automotive), RDW (NL), UTAC (FR), DTC (CH), u.v.m. akkreditiert ist.

2005

Schnierle hat sich über die Jahrzehnte als kompetenter Partner für Karosserieumbauer/Ausbauer und OEMs etabliert. Aufgrund der steigenden Kundennachfrage nach individuellen Sitzentwicklungen/designs wurde eine massive Erweiterung der eigenen Konstruktions- und Entwicklungsabteilung vorgenommen.

2010

Die Kernkompetenzen des Unternehmens werden stetig erweitert. Neben dem Fachbereich Polsterei und Sattlerei, der Herstellung von Fahrzeugsitzen und Sitzsystemen, dem Angebot an Einbau- und Umbausystemen folgte 2010 die Patentierung eines Beförderungskonzepts für behindertengerechte Fahrzeuge, die Schnierle Rollibox®

2015

Schnierle Safety Belts Laufen

Eine strategisch wichtige Entscheidung war die Gründung der Schnierle Safety Belts GmbH durch die Übernahme der ehemaligen Firma Schneeweis. Die Produktionsgesellschaft für Sicherheitsgurte und Gurtsysteme hat ihren Sitz in Laufen an der Grenze zu Österreich.

2016

Schnierle Gersthofen

Pünktlich im Jahr des 50-jährigen Firmenjubiläums wurde in Gersthofen eine neue Produktionshalle in Betrieb genommen. Auf zusätzlichen 2.200m² findet seitdem die Sitzherstellung für den Wohnmobilbereich statt.

2017

Schnierle S.r.l. in Sfantu Gheorge, Rumänien

Produktions- und Lagerkapazitäten müssen ausgeweitet werden. Schnierle gründet die Schnierle S.r.l. in Sfantu Gheorge, Rumänien. Die Firma dient als verlängerte Werkbank für die Seating Systems in Gersthofen und die Schnierle Safety Belts in Laufen.

2020

Seating Systems Augsburg

Schnierle nimmt zusätzliche 8.000m² Produktionsflächen für die Sitzbankfertigung, Bodensysteme und Rolliboxsysteme in Augsburg in Betrieb.

2021

Erweiterung Produktion und Lagerflächen Lechhausen um 7.100m².

Unsere Standorte

Schnierle Europa Map Standorte
Gersthofen/Augsburg

Hermann Schnierle GmbH in Gersthofen und Augsburg-Lechhausen: Produktion von Sitzen, Fahrzeugböden, Fußsystemen und RolliBoxen.

Laufen

Schnierle Safety Belts in Laufen: Produktion von Sicherheitsgurten.

Sf. Gheorghe

Schnierle S.r.l. in Rumänien: Verlängerte Werkbank, Näherei und Montage.

Unsere Standorte

Schnierle Europa Map Standorte
Gersthofen/Augsburg

Hermann Schnierle GmbH in Gersthofen und Augsburg-Lechhausen: Produktion von Sitzen, Fahrzeugböden, Fußsystemen und RolliBoxen.

Laufen

Schnierle Safety Belts in Laufen: Produktion von Sicherheitsgurten.

Sf. Gheorghe
Schnierle S.r.l. in Rumänien: Verlängerte Werkbank, Näherei und Montage.

Unsere Standorte

Schnierle Standorte
Gersthofen/Augsburg

Hermann Schnierle GmbH in Gersthofen und Augsburg-Lechhausen: Produktion von Sitzen, Fahrzeugböden, Fußsystemen und RolliBoxen.

Laufen

Schnierle Safety Belts in Laufen: Produktion von Sicherheitsgurten.

Sf. Gheorghe
Schnierle Srl in Rumänien: Verlängerte Werkbank, Näherei und Montage.
de_DEGerman